CameraLink

CameraLink ist eine Schnittstelle der industriellen Bildverarbeitung für schnelle Bildübertragung, welche im Jahr 2000 eingeführt wurde. Der Standard wird von der AIA (Automated Imaging Association) in den USA verwaltet.

Mit der Version 1.2 wurde der Standard mit der Stromversorgung über Kabel (Power over CameraLink) erweitert.

CameraLink gibt es in unterschiedlichen Konfigurationen, welche unterschiedliche Takt-Frequenzen und damit Bandbreiten unterstützen:

  • BASE: maximal 24 Bit pro Takt
  • MEDIUM: maximal 48 Bit pro Takt
  • FULL: maximal 64 Bit pro Takt

Von BASE bis FULL bietet die mvHYPERION-Familie den passenden Frame Grabber an. Ausgestattet mit FPGA und internem Bildspeicher entlasten unsere Frame Grabber das Host-System und sorgen für einen reibungslosen Betrieb.