Produkte

Webseiten

Smart Camera für mehr Sicherheit auf Autobahnen

Die aktuellen Verkehrsstatistiken bringen es ans Licht: Mit wachsendem Verkehrsaufkommen erhöht sich der Stress der einzelnen Verkehrsteilnehmer und vermindert dessen Aufmerksamkeit. Dieser Mangel an Aufmerksamkeit führt wiederum zu Fehlverhalten, welche das Unfallrisiko besonders an unübersichtlichen Stellen anwachsen lässt. Intelligente, robuste und kleine Systeme für die Verkehrskontrolle sind von Nöten, um auch Verkehrsabschnitte in schwererreichbarer Umgebung überwachen und absichern zu können. MATRIX VISION zeigt, wie mit der mobilen intelligenten Kamera mvBlueLYNX unter anderem die Verkehrssicherheit in Frankreich verbessert wird.

Einige französische Autobahngesellschaften haben an mehreren Unfallschwerpunkten mithilfe der intelligenten Kamera mvBlueLYNX ein smartes System zur Unfallvorbeugung installiert. Das System ist autonom und über ein Zusatzgehäuse wetterfest, verfügt über einen Funksender und -empfänger, indes keinen Stromanschluss. Angebracht an einem acht Meter hohen Pfosten wird es über Solarelemente gespeist. Damit kann das intelligente System tags und nachts unregelmäßige Geschehnisse aufzeichnen. Jede Kamera beobachtet eine Autobahnabfahrt und erkennt jeden Falschfahrer bzw. -geher, egal ob Fahrzeug, Fahrrad oder Fußgänger. Dabei erzeugen die digitalen Ein- und Ausgänge des mvBlueLYNXs ein Signal, welches an ein Lichtsystem übermittelt wird, um damit den irr geleiteten Verkehrsteilnehmer optisch auf seinen Fehler hinzuweisen. Allerdings verhindert dies keine Fahrten mit Suizidabsichten oder Mutproben. Dennoch kann durch die monatlichen Entnahmen der aufgezeichneten Bilder durch einen Mitarbeiter der Autobahngesellschaft die Aufklärung wesentlich erleichtert werden.