Wie kann die Geschwindigkeit der seriellen Schnittstellen verändert werden

mvBlueLYNX

Um die Geschwindigkeit der seriellen Konsole (PPCBoot loader and Linux console) auf 9600 Baud zu setzen:
1. Starten des mvBlueLYNX mit angeschlossenem seriellen Kabel und Kommunikation mit einem Terminalprogamm mit 115200 baud.
2. Bevor Linux startet Taste "p" drücken um den Bootvorgang abzubrechen und in den PPCBootloader zu gelangen
3. Folgenden Befehl eingeben und ausführen:
setenv baudrate 9600
Es sollte nun die folgende Meldung erscheinen:
## Switch baudrate to 9600 bps and press ENTER ...
4. Nun muß auch das aktuelle Terminalprogramm auf 9600 Baud gestellt werden. Danach auf "Enter" drücken.
5. Um die Einstellung permanent abzuspeichern muß noch folgendes Kommando eingegeben werden:
saveenv
6. Es können hier auch andere Geschwindigkeiten angegeben werden. Es gilt immer die selbe Abfolge.

Ändern der Geschwindigkeit einer der seriellen Ports aus Konsole / Skript heraus:
1. Es kann das Programm stty dazu benutzt werden:
stty -F /dev/ttyS0 speed 9600
Dies setzt die Geschwindigkeit des ersten seriellen Ports auf 9600. Dieses Kommando muß nach jedem Neustart des mvBlueLYNX erneut ausgeführt werden.

2 Das Programm stty can auch dazu benutzt werden um die momentan eingestellte Geschwindigkeit zu ermitteln:
stty -F /dev/ttyS1
Es wird folgendes ausgegeben:
speed 115200 baud;
flush = ^U;
-brkint -imaxbel

Änderung der Geschwindigkeit aus Ihrem mvBlueLYNX Programm heraus:
Einfach das termios Interface benutzen und die Attribute entsprechend setzen:
#include
.
.
tcsetattr (...)
Das Beispielprogramm "/usr/src/mvblue/testdemos/send2ttySX" auf der aktuellen CD-ROM zeigt alle Details dieses Interfaces.

Etwas veraltet, aber trotzdem hilfreich, ist das "Serial Programming HOWTO" (http://www.faqs.org/docs/Linux-HOWTO/Serial-Programming-HOWTO.html oder http://www.linuxselfhelp.com/HOWTO/Serial-Programming-HOWTO/intro.html).

Zurück