Warum erreicht meine Kamera die angegebene Framerate nicht?

mvBlueCOUGAR-X, mvBlueCOUGAR-XD, mvBlueFOX3, mvBlueFOX

Die Frage kann nicht einfach beantwortet werden, da es viele Aspekte gibt, die für einen Rückgang der Framerate verantwortlich sein könnten. Aber vom Anfang an.

Die in den Datenblättern und Handbücher angegebenen oder ermittelbaren Frameraten (bspw. über den Frameraten-Rechner) sind die vom Sensor theoretisch erreichbaren Werte, die im Normalfall auch an einen PC oder an eine Applikation ankommen.

Bis an einem PC oder an einer Applikation Bilder ankommen, müssen viele Glieder in der Übertragungskette passiert werden. Nachdem der Sensor belichtet und die Informationen digitalisiert wurde, befindet sich die Information immer noch in der

  1. Kamera
    Bei einer "normalen" Framerate, dürften sich bildvorverarbeitende Schritte wie automatischer Weißabgleich, Frame Averaging, etc. nicht auf die Framerate auswirken. Je höher die Framerate ist, desto größer jedoch die Wahrscheinlichkeit, dass die Framerate doch beeinflusst wird.

    Beispiel: Die mvBlueFOX3-2024 ist mit einer Framerate von 164 FPS angegeben (Bild 1). Wird der automatische Weißabgleich angeschaltet, hat das Auswirkungen auf die FPS, die auf 154 FPS zurückfällt (Bild 2):

    Bild 1


    Bild 2


  2. Übertragungsbandbreite
    Rechnerisch kann bspw. überprüft werden, ob die von einer Kamera übertragenen Bilder überhaupt durch die vorhandene Bandbreite der Schnittstelle passt. Vor allem im Mehrkamera-Betrieb kann die vorhandene Bandbreite schnell an ihre Grenze stoßen, wenn diese von mehreren Kameras geteilt werden muss.

    Beispiel: Die mvBlueCOUGAR-X100w ist mit 117 FPS angegeben, die verfügbare Nettobandbreite von Gigabit Ethernet beträgt ca. 120 MB/s:

    117 x 752 x 480 x 8 Bit = ca. 42 MB/s

    Also kein Problem bei 120 MB/s vorhanderer Bandbreite. Bei drei Kameras im Parallelbetrieb reicht die Bandbreite dann nicht mehr aus.

  3. Komponenten zwischen Kamera und PC
    Um Übertragungswege verlängern oder teilen zu können, werden Switche oder Hubs eingesetzt, die es sowohl für Gigabit Ethernet, Dual Gigabit Ethernet als auch für USB 3.0 gibt. Auch hier kann es hardwarebedingt zu Einschränkungen kommen. Ist die Firmware aktuell, ist der Treiber aktuell, unterstützt der Switch bei Dual Gigabit Ethernet das so genannte Link Aggregation, ist der interne Speicher des Switches ausreichend, um die Menge an Daten zu puffern und zu verarbeiten, sind gängige Fragen, die gestellt werden müssen.

  4. Komponenten im PC
    Auch die Anbindung der jeweiligen Schnittstelle an den PC, kann ebenso Quelle für Einbußen bei der Framerate sein. Meistens sind Schnittstellen an der Frontseite des PCs schlechter an das Motherboard angebunden, als Schnittstellen an der Rückseite. Auch können veraltete oder fehlerhafte Treiber der Schnittstellenkarten Ursache sein. Prüfen Sie hier, wie Sie die Kamera angeschlossen haben.

Zurück