Anlegen einer neuen Kameradefinitionsdatei (camdefs.ini)

mvAcquireControl, mvCAM3, mvCAM4, mvDELTA, mvGAMMA-G, mvSIGMA-SLC, mvSIGMA-SLG, mvSIGMA-SQ, mvTITAN-C16, mvTITAN-C8, mvTITAN-CL, mvTITAN-DIG, mvTITAN-G1, mvTITAN-RGB/G4, pcIMAGE-SC, pcIMAGE-SDIG, pcIMAGE-SG/SGVS, pcIMAGE-SRGB

Dazu kann eine leere, einfache Textdatei angelegt werden. Deren Name muss camdefs.ini sein und im Verzeichnis ..windowsmatrix oder ..winntmatrix stehen, damit sie vom mvAcquireControl eingelesen werden kann.

Am Anfang der Datei können unformatierte Kommentare stehen.

Erst ab der Marke [CameraDefs] stehen die Kameradefinitionen. Ist diese Marke in der Datei nicht vorhanden, so wird keine Kameradefinition eingelesen!
Ist dies der Fall, so erscheinen im "Select Camera"-Dialog des mvAcquireControls nur die Standardtypen, wie PAL, SVHS, etc. Diese sind im Treiber selbst abgelegt. In anderen Programmen kann mit SelCamera keine Kameradefinition ausser den Standardvarianten ausgewählt werden.

Nach dieser Marke können nun alle Kameradefinitionen hintereinander abgelegt werden, die zur Verfügung stehen sollen.

Eine einfache camdefs.ini wäre beispielsweise:
...
Kommentar
...
[CameraDefs]

// Kommentar

/* -------------------------- PAL ------------------------------------ */
/* Standard PAL */
DefCamType "PAL" VM_PAL INTERLACED 50 15625 13500 PCLK_INTERN
DefCamAcquireSetup "PAL" STANDARD NOT_INV NEXT_FIELD
DefCamAnalogParam "PAL" PAL 1 0 0 1200
DefHorizontalUnit "PAL" PIXEL
DefVerticalUnit "PAL" LINES
DefCamHorizontalAcquire "PAL" 140L 720L 1
DefCamVerticalAcquire "PAL" 19L 288L 1
DefCamClamp "PAL" 92L 5L
DefCamZero "PAL" 92L 5L
DefCamFieldGate "PAL" 288L 370L
...

Kann die Datei nicht eingelesen werden oder es fehlt die Marke, so sind im Windows32 Treiber Standarddefinitionen, wie etwa PAL, CCIR, NTSC, etc. hinterlegt und können dadurch auch ohne diese Interpretation verwendet werden.

Zurück