Welche Unterschiede gibt es zwischen mvBlueFOX und mvBlueFOX3?

mvBlueFOX, mvBlueFOX-M, mvBlueFOX-MLC, mvBlueFOX-IGC, mvBlueFOX3

Die mvBlueFOX ist eine USB 2.0 Industriekamera, welche 2004 eingeführt wurde. Mit der Kamera wurde die neue, für MATRIX VISION Produkte einheitliche Treiber-Schnittstelle mvIMPACT Acquire veröffentlicht. Da es für USB 2.0 jedoch keinen einheitlichen Bildverarbeitungsstandard gibt, werden USB 2.0 Kameras über herstellerspezifische Interface Layouts angesprochen. Mit 8 Mpixel Bildspeicher und einer großen Sensorauswahl mit bis zu 5 Mpixel Sensorauflösung, ist die Serie eine kostengünstige Lösung für viele Anwendungen im Bereich der industriellen Bildverarbeitung. Einschränkend wirkt sich hierbei die max. Kabellänge von 5 Metern und eine maximale Nettobandbreite von USB 2.0 von 280 MBit/s aus.

In 2013 wurde die mvBlueFOX3, eine USB 3.0 Industriekamera, eingeführt. Die Kamera ist kompatibel zum Bildverarbeitungsstandard USB3 Vision, welches GenICam als standardisiertes Interface Layout verwendet und von mvIMPACT Acquire unterstützt wird. Da sowohl USB3 Vision als auch GigE Vision die gleiche Daten-Transportschicht (GenTL) zu GenICam verwenden, sind standardkompatible Kameras einfach und unabhängig vom Hersteller austauschbar. Durch die höhere Nettobandbreite von USB 3.0 von 2400 MBit/s eignen sich die Kameras für Sensoren mit höheren Auflösungen und Frameraten. Zusätzlich bietet die mvBlueFOX3 einen 256 MByte großen Bildspeicher und ermöglicht so eine Bildübertragung ohne Bildverlust. 

Zurück