mvBlueFOX-IGC – MLC inside! Einplatinen USB 2.0 Kamera mit Gehäuse

mvBlueFOX-IGC
mvBlueFOX-IGC

mvBlueFOX-IGC – MLC inside! Einplatinen USB 2.0 Kamera jetzt auch mit Gehäuse

Mit der Bezeichnung mvBlueFOX-IGC (IGC steht für Industrial Grade Compact) gibt es die erfolgreiche Einplatinen USB 2.0 Kamerafamilie mvBlueFOX-MLC ab sofort auch mit Gehäuse. Zwei Gehäuse-Varianten stehen hierbei mit unterschiedlichen Rückwänden zur Auswahl: Die erste Variante bietet einen Anschluss für Mini-USB, die zweite Variante einem zusätzlichen Rundstecker für digitale Ein- und Ausgänge. Für beide Stecker stehen eine Vielzahl an verschraubbaren und nicht verschraubbaren Kabeln mit unterschiedlichen Abwinkelungen und Längen inklusive Schleppkettentauglichkeit zur Auswahl.

Bei der Modellpalette und den Hardware-Eigenschaften gibt es zur MLC keine Unterschiede: CMOS-Sensoren von Wide VGA bis 5 Megapixel mit Global Shutter oder Rolling Shutter stehen zur Verfügung, wahlweise kann zwischen einem hochqualitativen C- und CS-Mount Frontflansch gewählt werden. Für die industrielle Integration gibt es 1/1 optisch-entkoppelt digitale I/Os. Neben einer automatischen Verstärkungsregelung (Automatic Gain Control) verfügen die Kameras auch über eine automatische Belichtungsregelung (Automatic Exposure Control) und teilweise über High Dynamic Range (HDR) oder einen Hochempfindlichkeitsmodus bei geringem Umgebungslicht.

Für die mvBlueFOX-IGC sind Treiber für Linux und Windows vorhanden, außerdem werden neben DirectShow, NeuroCheck, Halcon, LabView sowie weiteren Produkten von Drittanbietern natürlich auch MATRIX VISIONs Bildverarbeitungsbibliothek mvIMPACT vollständig unterstützt.

Zurück