Smarte 3D-Kamera für Roboterapplikationen

Partnerschaft mit Roboception: MATRIX VISION erweitert Portfolio mit smarter 3D-Kamerafamilie

Smarte 3D-Kamera für Roboterapplikationen

Geringe Systemkosten, eine schnelle Implementierung und eine hohe Flexibilität in der Anwendung; das verspricht die rc_visard Produktfamilie aus smarten 3D-Kameras, mit der MATRIX VISION durch die Zusammenarbeit mit Roboception das Produktportfolio erweitert.

MATRIX VISION und Roboception gehen eine langfristige Partnerschaft ein, um auf Basis ihrer Bildverarbeitungs- und der 3D-Kompetenz nutzerfreundliche Produkte für den 3D-Bildverarbeitungsmarkt und im Besonderen für Roboternutzer anzubieten. Bei der ersten Produktfamilie aus der Partnerschaft wird auf die bewährte Technologie von Roboception gesetzt:

Mit dem rc_visard und der dazugehörigen Software-Suite rc_reason bietet MATRIX VISION seinen Kunden eine preisgekrönte Komponente für die 3D-Bildverarbeitung an. Die 3D-Kamerafamilie wurde für stationäre und mobile Roboter-Anwendungen wie Bin Picking oder die Navigation fahrerloser Transportsysteme entwickelt und verspricht eine besonders leichte Bedienung.

Mittels on-board Prozessor kann der rc_visard die Kameradaten direkt verarbeiten und aufgabenrelevante Informationen, wie zum Beispiel Greifpunkte direkt an die Roboter-Anwendung weitergeben, zumeist ohne einen externen Computer zu benötigen. Das reduziert Systemkosten sowie das Ausfallrisiko der Applikation.

Das on-board Software Paket ermöglicht die besonders einfache Anwendung des rc_visards als 3D-Stereosensor beispielsweise für eine effiziente und zuverlässige Objekterkennung, Indoor-Navigation oder Greifplanung. Für spezifische Aufgaben bietet die optionale Software Suite rc_reason intelligente Werkzeuge, mit denen unter anderem Pick-and-Drop-Anwendungen realisierbar sind, ohne einzelne Objekte zu trainieren. Für akkurate Pick-and-Place-Anwendungen kann außerdem auf Basis von CAD-Daten eine Greifpunktbestimmung durchgeführt werden.

Ein benutzerfreundliches web-basiertes Interface ermöglicht eine leichte Bedienung und Konfigurierung ohne die Notwendigkeit einer speziellen Schulung.

Zusätzliche Flexibilität bietet die integrierte GigE Vision Schnittstelle, durch die eine Anbindung an einen PC ermöglicht wird. Kameradaten können somit weiterverarbeitet und eigene 3D-Applikationen erstellt werden.

Die rc_visard Familie gibt es mit zwei verschiedenen Basisabständen (65 mm, 160 mm), die jeweils mit farbiger oder monochromer Bildaufnahme verfügbar sind. Die smarten 3D-Kameras sind mit zwei verschiedenen Brennweiten je nach Arbeitsbereich erhältlich und erfassen bis zu 1,2 Millionen 3D-Datenpunkte. Abhängig von der Auflösung können Punktewolken mit einer Frequenz von bis zu 25 Hz erzeugt werden. Für die Kommunikation zwischen Roboter und Kamera sind bereits verschiedene Roboterschnittstellen integriert.

Zurück