• Home
  • Presse
  • Industrie 4.0-Lösung von MATRIX VISION ausgezeichnet

Industrie 4.0-Lösung von MATRIX VISION ausgezeichnet

Am 06. Dezember wurde in Stuttgart die MATRIX VISION GmbH aus Oppenweiler mit dem Preis „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ prämiert. Der Preis zeichnet innovative Konzepte aus, die einen wesentlichen Beitrag zur digitalen Vernetzung im Rahmen der Industrie 4.0 leisten. Mit dem Zwillingskonzept aus der Smart Camera mvBlueGEMINI und der smarten Vision-Software mvIMPACT-CS ermöglicht es MATRIX VISION, dass Unternehmen ohne Programmier-Knowhow und ohne Bildverarbeitungskenntnissen in die digital vernetzte, optische Qualitätskontrolle einsteigen können.

„Mit der Smart Camera mvBlueGEMINI und dem mvIMPACT Configuration Studio (kurz mvIMPACT-CS) vereinfacht MATRIX VISION den Einstieg in die industrielle Bildverarbeitung und ermöglicht die Inspektionserstellung für Jedermann. Denn mit der mvIMPACT-CS Software liefert MATRIX VISION den Bildverarbeitungsexperten gleich mit,“ erläutert Erhard Meier im Rahmen der Preisübergabe durch Günther Leßnerkaus, den Ministerialdirigenten im baden-württembergischen Wirtschaftsministerium, im Alten Schloss in Stuttgart. „Die von der Smart Camera aufgenommene aktuelle Szene wird vom mvIMPACT-CS automatisch ausgewertet, die dafür passenden Algorithmen und Filter ausgewählt sowie automatisch die richtigen Parametern eingestellt. Das in die Software integrierte "mvIMPACT-CS Expertenteam" ist jederzeit verfügbar, 24 Stunden, 7 Tage die Woche. Dem Anwender steht eine übersichtliche Anzahl von "Tools" zur Verfügung, deren Bezeichnungen "Kamera einrichten", "Bild erfassen" den jeweiligen Anwendungszweck beschreiben. Damit verwendet das mvIMPACT-CS die Sprache eines Benutzers. Inspektionsaufgaben werden dank der Tools visuell, schnell und kosteneffizient in wenigen Minuten umgesetzt. Durch den webbasierten Ansatz lässt sich eine Inspektion per Browser weltweit erstellen, einrichten und überwachen, was die Industrie 4.0 erst richtig lebendig macht“, so Meier weiter. Der von der „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ veranstaltete Wettbewerb richtet sich an kleine und mittlere Unternehmen, die mit Ihrer ganzen Bandbreite an Produktinnovation die Industrie 4.0 erfolgreich vorantreiben.

Über die mvBlueGEMINI:

Bei dem Zwillingskonzept aus der Smart Camera mvBlueGEMINI und dem mvIMPACT-CS können Anwender ohne Programmier-Knowhow und Entwickler ohne Bildverarbeitungskenntnisse komplette Inspektionsaufgaben visuell, schnell und kosteneffizient umsetzen. Ermöglicht wird dies durch das intuitive und einfache Bedienkonzept des mvIMPACT-CS, welches den Anwender mittels Wizards effizient durch die Inspektionserstellung leitet. Ein unkomplizierter und schneller Einstieg in die industrielle Bildverarbeitung ist somit garantiert.

Über die Auszeichnung „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“

In Summe wurden in sechs Prämierungsrunden bislang 113 Unternehmen, Institute und andere Organisationen ausgezeichnet. Aufgrund des hohen Zuspruchs wird der 100 Orte-Wettbewerb mit Fokus auf einzelne Branchen und Themenschwerpunkte fortgesetzt. Die prämierten Unternehmen erhalten eine Ehrenurkunde und eine Glasplakette, die am Unternehmensstandort angebracht werden kann. Zudem werden die Preisträger auf der Internetseite der „Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg“ präsentiert.

Über die Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg

Die Allianz Industrie 4.0 ist ein vom Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg initiiertes und gefördertes Netzwerk, deren Koordinierungsstelle beim VDMA Baden-Württemberg angesiedelt ist. Primäres Ziel ist es, Digitalisierung in die Breite des industriellen Mittelstands zu tragen.

Als Allianz von Partnern aus Wirtschaft, Forschung, Kammern, Verbänden und Sozialpartnern bündelt das Netzwerk sämtliche Kompetenzen aus Produktions- sowie Informations- und Kommunikationstechnik und bietet verschiedene Infor-mations-, Beratungs, und Matchingformate für den Mittelstand an.

Als Sprecher stehen der Allianz Industrie 4.0 Baden-Württemberg Dr.-Ing. E.h. Manfred Wittenstein (Aufsichtsrat der Wittenstein SE) und Prof. Dr.-Ing. Thomas Bauernhansl (Institutsleiter des Fraunhofer Instituts für Produktions- und Automatisierungstechnik) vor.

MATRIX VISION für Industrie 4.0-Lösung ausgezeichnet
MATRIX VISION für Industrie 4.0-Lösung ausgezeichnet

© Martin Storz

Zurück