• Home
  • Presse
  • MATRIX VISION wird Teil der Balluff Gruppe

MATRIX VISION wird Teil der Balluff Gruppe

Die MATRIX VISION GmbH ist jetzt Teil des Sensor- und Automatisierungsspezialisten Balluff mit Sitz in Neuhausen auf den Fildern.

Neuhausen a.d.F. – 14. September 2017 – Nach einer langjährigen Entwicklungspartnerschaft wird die MATRIX VISION GmbH in Oppenweiler bei Backnang jetzt Teil des Sensor- und Automatisierungsspezialisten Balluff. Die Gesellschafter der MATRIX VISION und die Balluff Geschäftsführung unterzeichneten die entsprechenden Verträge im August. MATRIX VISION agiert im Bereich Bildverarbeitung mit seinen 100 Mitarbeitern weiterhin eigenständig und mit unveränderter Marke. Die bisherigen Geschäftsführer Uwe Furtner und Erhard Meier werden das Unternehmen auch künftig am Standort in Oppenweiler leiten. Balluff hält 75 Prozent der Anteile am Unternehmen, die restlichen 25 Prozent bleiben im Besitz der bisherigen Anteilseigner. Diese sind sich einig: „Machine Vision wird künftig im Zuge von Industrie 4.0 deutlich an Bedeutung zunehmen. Als Teil der Balluff Gruppe, können wir diesen wachsenden Markt auch international besser bedienen. Die langfristigen Chancen, die sich daraus für unser Unternehmen ergeben sind enorm und schaffen für unsere Belegschaft eine klare Zukunftsperspektive.“

Erweiterung des Portfolios im Bereich Machine Vision

„Künftig ergänzt unser Produktportfolio das Programm der Balluff Gruppe in einem Bereich, der bei Balluff bislang eine vergleichsweise kleine Rolle spielt: Machine Vision“, sagt Uwe Furtner, technischer Geschäftsführer von MATRIX VISION. Das 1986 gegründete Unternehmen hat sich auf Entwicklung und Vertrieb von Frame Grabbern, Standard Industriekameras, intelligenten Kameras, Videosensoren, Embedded Systems und Software im Bereich industrielle Bildverarbeitung spezialisiert. „Mit MATRIX VISION arbeiten wir bereits seit vier Jahren in einer Entwicklungspartnerschaft eng zusammen“, sagt Balluff Geschäftsführer Florian Hermle. „Eine unserer beiden kamerabasierten Produktlinien stammt von MATRIX VISION. Dadurch wissen wir bereits, dass wir sehr gut zusammenpassen und sich unsere Produktlinien optimal ergänzen.“ Zudem hat bei MATRIX VISION auch das Thema Software einen großen Stellenwert. „Mit MATRIX VISION bauen wir also sowohl unser Produktspektrum im Bereich der kamerabasierten Sensorik als auch unsere Kapazitäten in der Software-Entwicklung aus“, erklärt Hermle.

Das sieht auch Furtner so: „Balluff und wir passen hervorragend zusammen. Über die mehrjährige Zusammenarbeit in der Entwicklungspartnerschaft kennen wir uns sehr gut. Unsere Produktprogramme überschneiden sich nicht, sondern ergänzen sich perfekt.“ Auch beim Vertrieb und den Dienstleistungen für Kunden sieht Furtner durch den Anschluss an die Balluff Gruppe große Chancen für MATRIX VISION. „Viele unserer Kunden haben weltweit Produktionsstandorte und erwarten von ihren Zulieferern Unterstützung vor Ort. Für MATRIX VISION allein wäre das über kurz oder lang mit unserer Unternehmensgröße schwierig geworden, aber mit dem Vertriebs- und Servicenetz von Balluff haben wir natürlich ganz andere Möglichkeiten.“

Link: http://www.balluff.com/local/de/news/press-news/balluff-family-is-growing/

 

Zum Unternehmen Balluff

1921 in Neuhausen auf den Fildern gegründet, steht Balluff mit seinen 3.550 Mitarbeitern weltweit für Fortschritt, Qualität und branchenübergrei-fende Erfahrung in der industriellen Automation. Als führender Sensor- und Automatisierungsspezialist bietet das Familienunternehmen in 4. Generation ein umfassendes Portfolio innovativer Sensor-, Identifikations- und Netzwerktechnologien und Software für ganzheitliche Systemlösungen an. Im Jahr 2016 verzeichnete die Balluff Gruppe einen Umsatz von rund 378 Mio. Euro. Neben dem zentralen Firmensitz in Neuhausen auf den Fildern verfügt Balluff rund um den Globus über Vertriebs-, Produktions- und Entwicklungsstandorte und ist mit 37 eigenen Tochtergesellschaften weltweit aufgestellt. Dies garantiert den Kunden eine schnelle weltweite Verfügbarkeit der Produkte und eine hohe Beratungs- und Servicequalität direkt vor Ort.

Zum Unternehmen MATRIX VISION

Die 1986 gegründete MATRIX VISION in Oppenweiler bei Backnang ist einer der größten Anbieter von Bildverarbeitungskomponenten im deutschsprachigen Markt. Als Vision-Pionier bietet das Unternehmen ein breites Spektrum an Frame Grabbern, Industriekameras, intelligenten Kameras, Videosensoren, Embedded Systems und Software im Bereich industrielle Bildverarbeitung an. Für spezielle Anforderungen entwickelt MATRIX VISION auch kundenspezifische Lösungen von der Einzelkomponente bis zur kompletten Funktionseinheit. MATRIX VISION beschäftigt 100 Mitarbeiter und hat 2016 einen Umsatz von 15 Mio. Euro erwirtschaftet.

V.l.n.r.: Michael Unger, Florian Hermle, Katrin Stegmaier-Hermle, Uwe Furtner, Erhard Meier, Gerhard Thullner, Werner Armingeon
V.l.n.r.: Michael Unger, Florian Hermle, Katrin Stegmaier-Hermle, Uwe Furtner, Erhard Meier, Gerhard Thullner, Werner Armingeon

Zurück