Projekt "Roboterfußball" - TU Wien

Hochschule:
TU Wien
Fakultät:
Institut für Mechanik und Mechatronik
Ansprechpartner:
Dr. Würzl
Jahr:
2005-2006
Link:
http://www.roboterfussball.at

 

Produkt(e):

 

Die USB 2.0 Kameras werden als Vision-Komponente beim Roboterfußball verwendet. D.h. ein Computer erfasst mit den Kameras die Spielfläche, berrechnet die Situtation und die resultierenden Aktionen und steuert dann per Funk die einzelnen Roboter-Spieler. Die Anfoderungen an die Kameras sind:

  • Ausfallsicherheit
  • Hohe Bildqualität
  • Sichere und hohe Datenübertragung

Robo-Fußball mit MATRIX VISION



files/mv11/images/info/sponsoring/EC_Robocup.jpg

Zurück