Whitepaper

  • Kein Schattenboxen

    Box-Erkennung (als mvIMPACT 6D Modul)
    Box-Erkennung (als mvIMPACT 6D Modul)

    Von den vielen Aufgaben, die es in der Industrie zu lösen gilt, gehört das Identifizieren und Erkennen von Boxen zu den häufig wiederkehrenden. Die Herausforderungen dabei sind, dass es sich um Boxen mit unterschiedlichen Dimensionen und/oder Farben gleichzeitig handeln kann, die auf mindestens einer Seite auch ein Etikett oder Erkennungscode aufgeklebt ist. Die räumliche Anordnung der Boxen ist in der Regel auch willkürlich und reicht von eng aneinander liegenden über komplett unterschiedlichen Boxen in einer Szene, bis hin zu einer einzigen Box.

    Weiterlesen …

    2017 Box-Erkennung (als mvIMPACT 6D Modul)

  • Scharfmacher

    Einsatz von Beleuchtungen in der Bildverarbeitung
    Einsatz von Beleuchtungen in der Bildverarbeitung

    Zu den drei Grundsäulen für eine gute Abbildungsqualität, und damit zu einer prozesssicheren Applikation gehören neben der Kamera mit passendem Sensor sowohl die Optik als auch die Beleuchtung. Eine geblitzte Beleuchtung sorgt für gut ausgeleuchtete und scharfe Bilder. Damit auch über längere Zeiträume eine gleich bleibende Ausleuchtung gewährleistet ist, kommen digitale Beleuchtungscontroller zum Einsatz. Das folgende Whitepaper zeigt, wie Beleuchtungen die Bildqualität verbessern.

    Weiterlesen …

    2017 Einsatz von Beleuchtungen in der Bildverarbeitung

  • Eine ganz heiße Sache

    Kameraaufbau und zulässige Umgebungstemperaturen
    Kameraaufbau und zulässige Umgebungstemperaturen

    Die technischen Daten von Industriekameras weisen immer auf die zulässige Betriebstemperatur bzw. Umgebungstemperatur hin. Dies ist die Lufttemperatur, die um das Gerät in einem bestimmten Abstand herrscht. Typischerweise ist die untere Grenze des Temperaturbereichs knapp über 0°C, da Kondenswasserbildung auf und in der Kamera, welche normalerweise nicht wassergeschützt ist, vermieden muss. Das obere Limit stellt das Worst Case Limit, um auf der sicheren Seite zu sein, dar. So kann mit einem Thermometer im Raum gemessen werden, ob die Temperatur passt oder nicht. Ganz so einfach ist es nicht – weitere Punkte zum Thema, die berücksichtigt werden können, zeigt dieses Whitepaper.

    Weiterlesen …

    2016 Kameraaufbau und zulässige Umgebungstemperaturen

  • Gute Bilder müssen nicht teuer sein

    HDR-Modus des CMOS-Sensors AR0311 von Aptina/ON Semiconductor
    HDR-Modus des CMOS-Sensors AR0311 von Aptina/ON Semiconductor

    Industriekameras im Außeneinsatz stehen vor besonderen Herausforderungen: Wechselnde Lichtverhältnisse durch Tag und Nacht und falls Sie in der Verkehrsüberwachung eingesetzt werden, kann Gegenlicht ein gängiges Problem sein. Hohe Dynamik des Sensors ist der Weg zum Ziel und wird fälschlicherweise oft mit teuer in Verbindung gebracht. Das dem so nicht ist, beweist der CMOS-Sensor AR0331 von Aptina/ON Semiconductor mit HDR-Modus. Was er kann und wie er bedient wird, zeigt folgender Anwenderbericht.

    Weiterlesen …

    2016 HDR-Modus des CMOS-Sensors AR0311 von Aptina ON Semiconductor

  • Dem Rausch entfallen

    Verbesserung der Bildqualität und Rauschreduzierung durch temporäres Averaging
    Verbesserung der Bildqualität und Rauschreduzierung durch temporäres Averaging

    Das folgende Dokument beschreibt, wie Sie das Entrauschen-Feature (Averaging oder Mittelung) der mvBlueFOX3 und mvBlueCOUGAR-X Familien verwenden können. Hierzu benötigen Sie bei der mvBlueFOX3-1 mindestens die Firmwareversion 2.8.0, bei der mvBlueFOX3-2 mindestens die Version 2.14.2. Im Gegensatz zu Bildverarbeitungsalgorithmen wie Tiefpass- oder Mittelwertfilter verbessert temporäres Entrauschen (Averaging) die Bildqualität, ohne dass Informationen im Bild verloren gehen.

    Weiterlesen …

    2016 Verbesserung der Bildqualität und Rauschreduzierung durch temporäres Averaging

  • Sicher ist sicher

    UBS3 Vision Kameras und Aspekte der Übertragungssicherheit
    UBS3 Vision Kameras und Aspekte der Übertragungssicherheit

    Die Consumer-Schnittstelle USB 3.0 wurde 2010 eingeführt und erfreut sich großer Beliebtheit nicht nur aufgrund der Rückwärtskompatibilität zu USB 2.0. Die USB 3.0 Schnittstelle unterstützt eine Bruttobandbreite von 5000 MBit/s, wobei nur eine maximale Kabellänge von 3,5 m (bei Consumer-Kabeln), bei gutem Kabelmaterial auf bis zu 8 m, unterstützt wird. Aber es gibt Möglichkeiten, längere Distanzen zu überbrücken. Dieses Whitepaper beleuchtet diesen Aspekt und weitere Punkte zum Thema USB 3.0.

    Weiterlesen …

    2016 UBS3 Vision Kameras und Aspekte der Übertragungssicherheit

  • Alles zu seiner Zeit

    Synchronisierung von Zeitstempeln ohne IEEE 1588
    Synchronisierung von Zeitstempeln ohne IEEE 1588

    Kamerazeitstempel (Timestamps) sind ein wichtiges GigE Vision/GenICam/SFNC Feature, mit welchem in Bildern spezifiziert werden kann, wann es aufgenommen wurde (um genauer zu sein, wann die Bildbelichtung gestartet wurde). Ohne zusätzliche Synchronisierung ist es lediglich ein kameraspezifischer Timer mit einer herstellerspezifischen Schrittweite und einer Genauigkeit, die von der Implementierung abhängig ist. Jede Kamera startet ihren eigenen Zeitstempel bei null und es gibt keine Möglichkeit diesen anzupassen oder mit anderen Kameras oder Host-PCs zu synchronisieren. Es gibt Anstrengungen, präzise Zeitstempel nach IEEE 1588 in GigE Vision fest zu etablieren. Dies erfordert Kameras, welche in der Lage sind, zum einen die notwendige Synchronisation auszuführen, zum anderen die passende Netzwerkhardware und Treibersoftware sowie Prozeduren bereitzustellen, welche die Synchronisation aufrechterhalten können. Es gibt viele Anwendungen, die nicht von der IEEE 1588 profitieren können, jedoch Synchronisation in einer bestimmen Form benötigen. Der folgende Artikel beschreibt Lösungen für diese Szenarien.

    Weiterlesen …

    2016 Synchronisierung von Zeitstempeln ohne IEEE 1588

  • Zoom, Zoom, Zoom

    Elektrische Objektive mit mvBlueCOUGAR-XD
    Elektrische Objektive mit mvBlueCOUGAR-XD

    Im Gegensatz zu Anwendungen im Machine Vision Bereich, die mit konstanter Beleuchtung und festen Brennweiten auskommen, müssen in Anwendungen im Außenbereich wie bei der Verkehrsüberwachung, in der Sicherheitsbranche oder beim Sport, Helligkeit, Sichtfeld, Zoom, Fokus und Blende den Umständen entsprechend flexibel angepasst werden können. Motorisierte Objektive, die von der Dual-GigE Kamera mvBlueCOUGAR-XD unterstützt werden, bieten die Möglichkeit, diese Einstellungen ferngesteuert anzupassen.

    Weiterlesen …

    2014 Elektrische Objektive mit mvBlueCOUGAR-XD

  • Kleine Ursache, große Wirkung

    Korrektur von Bildfehler bei Bildsensoren
    Korrektur von Bildfehler bei Bildsensoren

    Aufgrund von zufälligen Prozessabweichungen können Sensorhersteller nicht garantieren, dass sich alle Pixel bei gleichen Lichtverhältnissen gleich verhalten. Diese Abweichungen werden Blemish (dt.: Makel, Fehler) oder defekte Pixel genannt.

    Weiterlesen …

    2014 Korrektur von Bildfehler bei Bildsensoren

  • Mehr Drama

    Farbkorrektur
    Farbkorrektur

    In vielen Industriebereichen wie Digitaldruck oder Humanmedizin ist eine natürliche Farbwiedergabe unerlässlich. Wie wichtig die Farbtreue sein kann, zeigt das Beispiel eines Mediziners, der bei einer Operation mithilfe eines Endoskops das richtige Gewebe entfernen muss. Dieses Whitepaper soll zeigen, wie Sie die Farbtreue Ihrer Kamera optimieren können, so dass die Farbe so natürlich wie möglich auf unterschiedlichen Anzeigegeräten dargestellt wird.

    Weiterlesen …

    2013 Farbkorrektur